Webseiten-Werkzeuge


Angebot

 Reiten lernen  The Pony Club  Wettkampfteam  Zucht

News

Probetraining Ponygalopper

4. Mai 2019

Beim Osterrennen in Fehraltorf war wohl die Hälfte der Reitschülerinnen anwesend. Und zweien hat es «den Ärmel rein genommen». Und so machten sich Alma mit Rock Steady Teddy und Noemi mit Lunespring Ben auf zum Probetraining nach Elgg.
Die Mädchen staunten nicht schlecht über Teddys Wandlung kaum trug er seine Transportgamaschen: Er tänzelte unruhig am Anbindeplatz und trabte, als es endlich losging, mit gespitzten Ohren in den Transporter.
Fünf A-Ponys begleitet von einem Führpony wärmten sich zuerst im Schritt auf. Danach ging es auf die Rennbahn für die Trab- und Galopparbeit. Alma und Noemi ritten zum ersten Mal «auswärts» frei, ohne Führstrick. Entsprechend gross war das Lampenfieber. Aber auf Ben und Teddy war wie immer Verlass. Sie benahmen sich vorbildlich und die Mädchen genossen das Galoppieren auf der Bahn. Alma und Noemi zeigten, dass sie bereit waren für ihr Debüt am Pfingstrennen in Frauenfeld.
Kurz bevor Teddy noch ein Heiligenschein gewachsen wäre, machte er beim Abpflegen einen kurzen Abstecher ins hohe Gras. Wie ein Araber galoppierte er mit hoch erhobenem Schweif über die Wiese. Schliesslich hat man einen Ruf zu verteidigen!

Osterrennen Fehraltorf 2019

22. April 2019

Unser Rennteam ist für diese Saison auf ein Reiter-Pony-Paar zusammengeschrumpft: Amélie und Penny Lane.
In der neuen Saison wird grundsätzlich ohne Führer gestartet (oder wenn ein Führer von Nöten ist, von der zweiten Reihe aus.)
Da Penny wenn auch nicht übertrieben schnell, dafür um so zuverlässiger ist, konnten wir dem neuen Modus gelassen entgegen sehen. Und auf Penny war Verlass: Sie liess sich vom Gedränge am Start nicht aus der Ruhe bringen und kam gut vom Start weg. Zu Beginn hielt sie gut mit dem Feld mit. Es fehlten in Fehraltorf aber die anderen nicht so schnellen Ponys. So wurde der Abstand zu gross und Penny sah keine Notwendigkeit mehr für einem Endspurt. Das Feld konnte sie eh nicht mehr einholen. Und so galoppierte sie zufrieden und mit gespitzten Ohren an den zahlreichen Zuschauern vorbei, die sie kräftig anfeuerten.

Abschied von zwei Ausnahme-Ponys

11. Februar 2019

Ein unglaublich trauriger Tag: Schweren Herzens musste ich meine beiden Ausnahme-Ponys Stychlands Firebird und Bonnie Tangerine Moon für immer ziehen lassen. Firebird litt zunehmend unter Schmerzen, verursacht durch Arthrose im Rücken. Ginny begann unter ihrem schwindenden Augenlicht zu leiden.
Ginny und Firebird haben diesen Pony Club geprägt wie keine anderen Ponys: Gut dreizehn Jahre lang haben sie mitgearbeitet, immer voll motiviert. Und was sie machten machten sie top! In allen möglichen Disziplinen haben sie Kinder und Jugendliche in den Wettkampfsport eingeführt. Ginny half sogar für eine Saison in einem Elite-Team bei den Mounted Games aus, lebte ein halbes Jahr in Genf und tingelte durch Europa.
Sie waren bei zwei Show-Vorführungen dabei, bei unzähligen Ausritten und Tagesritten. Und nicht zu vergessen die hunderten von Reitlektionen die sie brav absolvierten, Jahr um Jahr.
Was nun bleibt, sind viele schöne Erinnerungen und eine grosse Dankbarkeit für alles was Firebird und Ginny geleistet haben.

Quizturnier 2019

26. Januar 2019

Während wie fast jeden Januar das Eis unseren Pony Club fest im Griff hatte, ging es im Aufenthaltsraum heiss zu und her: Wie immer am letzten Samstag im Januar versuchten sich vier Teams mit ihrem Pferde-Wissen zu übertrumpfen. Es wurde um Ruhm, Ehre und Schoggi-Medallien gekämpft! Diesmal traten gemischte Eltern-Reiterinnen-Teams gegeneinander an. Es wurde wild geraten bis die Köpfe rauchten. Einige riefen verzweifelt nach einem Telefon-Joker und sogar Muffin, der kleine Spitz-Mischling wurde um Hilfe gefragt. Aber aus seinem Gekläff wurde niemand schlau.
Wie immer war das Quizturnier ein sehr vergnüglicher Anlass.