Webseiten-Werkzeuge


Ginny geht in den Ruhestand

Mit dem Ende des Heimturniers endete auch Bonnie Tangerine Moons Zeit als Reitpony. Wenige Tage nach dem Turnier kam leider die niederschmetternde Diagnose, dass nun auch das zweite Auge erkrankt ist. Und nicht nur das, Ginny hat auf ihrem verbliebenen Auge nur noch eine Sehkraft von 40 – 50 %. Kaum zu glauben, dass Ginny nie mehr dabei sein wird bei unseren Pony Club Aktivitäten. Seit sie 5jährig ist, war sie immer mit von der Partie: egal ob Ausritte, Springen oder Flatwork, ob Reiterspiele oder Quadrillenvorführungen – Ginny liebte die Abwechslung und war immer mit Feuereifer bei der Sache. Und sie genoss es auf Turniere zu gehen, am liebsten natürlich Mounted Games.
Wenn ich gewusst hätte wie schlimm es um Ginnys Auge steht, hätte ich sie niemals mitgenommen zum Heimturnier. Aber es war wohl ein Abschluss nach Ginnys Gusto. Hier sind nun die letzten Fotos von Ginny als Reitpony. Kaum zu glauben, dass sie zu Dreiviertel blind ist. Hut ab vor diesem einmaligen Pony.

Die Erkrankung lässt sich leider kaum mehr aufhalten. Bleibt zu hoffen, dass Ginny ihre Sehkraft so langsam verliert, dass sie noch einige Zeit ihr wohlverdientes Gnadenbrot geniessen kann. Sie hätte es so sehr verdient!