Webseiten-Werkzeuge


Auffahrtstagesritt 2016

5. Mai 2016

Es ist schon zur Tradition geworden, dass wir an Auffahrt zu einem Tagesritt aufbrechen. Da der diesjährige Tagesritt den Abschluss des Achievement Badges «Kartenlesen» bildete, wurden alle Reiterinnen mit Karten ausgestattet. Bei schönstem Wetter brachen wir auf. Leider fing Scarlet nach etwa einer halben Stunde Ritt zu lahmen an. Also mussten wir umkehren, um unseren Turbo-Teddy zu holen. Mit einer Stunde Verspätung konnten wir definitiv starten.
Wer bei uns einen Tag lang reiten will, muss vor allem Hügel bezwingen können. Zuerst ging es über den Sitzberg in das Neubrunnertal Richtung Turbenthal. Dann wieder steil den Hügel hoch zur Burgstelle Breitenlandenberg. Dort war die einzige Feuerstelle weit und breit leider durch einen Burggraben gesichert. Nachdem wir unsere Ponys ausgiebig grasen liessen, fanden wir doch noch einen Platz, um ein Anbindeseil zu spannen. Unsere Ponys sind ja geländegängig. Nun konnten wir in Ruhe essen.
Feuer machen, Würste bräteln und nicht nur räuchern, sowie Wurst-Stecken schnitzen hat übrigens so seine Tücken!
Frisch gestärkt machten wir uns nach einer guten Stunde wieder auf den Weg. Durch den Wald ritten wir hoch zum Bühl, wo wir ein atemberaubendes Panorama genießen konnten. Wie Sina korrekt ausgerechnet hatte, mussten wir danach die Ponys 110 Höhenmeter wieder hinunter führen. Und zwar durch eine hohle Gasse steil den Wald hinunter. Schliesslich kamen wir zurück in vertrautes Gelände und konnten unsere Karten definitiv verstauen.
Unsere Ponys haben sich wieder einmal durch Leistungsbereitschaft, Coolness und Geländegängigkeit ausgezeichnet. Und die Mädchen sind nicht nur ausdauernde Reiterinnen sondern finden sich auch in unbekanntem Gelände gut zurecht. Und am Feuer machen etc. werden wir noch arbeiten!