Webseiten-Werkzeuge


Abschied von Selina

Am 31. Mai 2010 musste unsere Selina (Diptford Selina) ihre letzte Reise antreten. Wir hatten Selina 2001 als hoffnungsvolle Jungstute gekauft. Sie war noch schlaksig und überbaut, und wir ritten sie schonend an. Selina blieb jedoch auch nach abgeschlossenem Wachstum schlaksig und überbaut, eindeutig ein Gebäudefehler. Wir haben Selina sehr behutsam eingesetzt, ein- bis zweimal die Woche und nur mit sehr leichten Kindern, vor allem im Schritt und etwas Trab, nie für anstrengendere Aufgaben wie Springen. Selina hatte auch immer wieder wochenlang Pause. Sie blieb jedoch fragil, trotz wiederholter medizinischer, physiotherapeutischer und osteopathischer Behandlung. Durch ihr loses Vorderfusswurzelgelenk wurden ihre Beine immer vorbiegiger, sie konnte ihr Gewicht nicht mehr richtig ausbalancieren und strauchelte immer häufiger. Selina wurde schon längere Zeit nicht mehr geritten, genoss aber die Gesellschaft ihrer Freundinnen im Paddock und auf der Weide.

Als Selina schliesslich sogar auf ebenem Boden strauchelte, schnelle Bewegungen möglichst vermied und allgemein einen unglücklichen, leidenden Eindruck machte, mussten wir den schweren Entscheid fällen. Selinas hübsches Gesicht und ihr liebenswertes Wesen fehlen in der Herde. Sie war ein sehr verschmustes, soziales Pony, einfach nur lieb. Wir hätten Selina gerne noch lange Jahre um uns gehabt!