Webseiten-Werkzeuge


Springwind Masquerade

Springwind Masquerade

Springwind Masquerade BRPSB 7735M

British Riding Pony

genannt «Toffee»
Geb. 16. Juni 1995 in England, † 5. Dezember 2011, Stockmass 117cm, braun
gezüchtet von Lyn Matthews, Oxon, England

Vater Saran Rising Star BRPSB 1449S
Mutter Waitwith Jessica WSB 87276

Stammbaum

Toffee war eine sehr hübsche kleine Stute mit viel Pfiff. Toffee wurde von ihrer Züchterin in England erfolgreich an vielen Schauen vorgestellt, vor allem in Führzügelklassen. Toffee war gut erzogen, aufmerksam und leistungsbereit. Sie mochte Kinder sehr und war bei ihnen äusserst beliebt. Erwachsenen gegenüber hingegen war sie reserviert bis sehr misstrauisch. Toffee hatte eine sehr gute Abstammung und war deshalb auch als Zuchtstute interessant. Ihr Vater Saran Rising Star war mehrfacher Champion und Supreme Champion und war Supreme Champion an der Horse of the Year Show in Wembley. Er war vom berühmten Whalton Touch of the Blues. Mütterlicherseits führte Toffee bestes Welsh-B-Blut, wie Brierdene, Menai und Bengad.

Toffee war ein ausgezeichnetes Kinderpony, eine ideale Lehrmeisterin, geduldig und vorsichtig. Sie war aber auch eine erfolgreiches Turnierpony, sei es in Führzügelklassen, sei es an Mounted Games Turnieren. Toffee war auch ein gutes Springpony und ein Verlasspony im Gelände – ein Pony, das man hätte klonen sollen!

Toffee kam im Herbst 2003 zu uns, und war damals ziemlich verdorben. Von ihrer überehrgeizigen Züchterin/Besitzern exzessiv geshowt, hatte sie viele Abwehrmechanismen entwickelt und war wirklich schrullig. Sie war sehr einseitig als Showpony eingesetzt worden. Geduldige Schulung mit Rücksicht auf ihre Marotten haben aus Toffee das super Kinderpony gemacht, das sie nachher für uns war.

Toffees Gesundheit machte uns längere Zeit Sorgen. 2008 wurde bei ihr eine Arthrose im Rücken diagnostiziert. Sie kriegte eine Behandlung über das Rückenmark, worauf es ihr zwei Jahre lang wieder gut ging. Natürlich wurde sie sehr schonend in der Reitschule eingesetzt, und sie blühte in der Arbeit mit den Kindern wieder auf. Seit Herbst 2010 ging es ihr wieder schlecht, sie war in sich gekehrt, freudlos und sogar gegen die Kinder abweisend. Eine erneute Behandlung im Tierspital hatte keine Veränderung bewirkt. Nicht einmal der Schnee, den sie so liebte, vermaochte ihre Lebensgeister wieder zu wecken. Es blieb uns keine andere Wahl, als die schwere Entscheidung zu treffen und Toffee in den Ponyhimmel zu entlassen. Toffee hat uns viel Freude gemacht, sie fehlt uns und den Kindern sehr.

Toffe ist im British Riding Pony-Hauptzuchtbuch der National Pony Society registriert.

Ehemalige

Unsere Ponys